Scharmützelsee "Märkischen Meer"

Durchatmen am See

Ob im Sommer oder im Winter, ob Wochenendreise oder ein längerer Aufenthalt, ob als Single, Paar oder Familie: Am Scharmützelsee können Sie Ihre individuellen Urlaubsträume verwirklichen. Entdecken Sie die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten zu Wasser und an Land. Nehmen Sie bei Wellness- und Kuranwendungen eine Auszeit vom Alltag. Erleben Sie Gastlichkeit und regionale Spezialitäten in den charmanten Urlaubsorten. Der Scharmützelsee freut sich auf Sie!

Fontane liebte den See

Schon Theodor Fontane wusste, wo man sich gut erholt: Der deutsche Dichter liebte die Aufenthalte am Scharmützelsee, dem er den Namen “Märkisches Meer” gab. Heute lockt der zweitgrößte See in Brandenburg, ca. 70 Kilometer südlich von Berlin gelegen, jedes Jahr Tausende Erholungssuchende aus Deutschland und dem Ausland an seine Ufer.

Charmante Orte am Scharmützelsee

Eingebettet in die malerische Wald- und Seenlandschaft, nur etwa 70 Kilometer südlich von Berlin, liegt der Scharmützelsee. Frankfurt an der Oder befindet sich rund 50 Kilometer östlich. Im Nordwesten grenzt die Ferienregion an den Spreewald. Mit rund 12 Quadratkilometern ist er der zweitgrößte See in Brandenburg. Märkisches Meer, wie der deutsche Dichter Theodor Fontane den See liebevoll taufte, liegt auf Bad Saarower Gemeindegebiet.

Der Scharmützelsee entstand vor ca. 15.000 Jahren. Während der Eiszeit bedeckten mehrere hundert Meter hohe Gletscher die Region. Mit der Schneeschmelze entstand eine Kette von Seen, von denen der Scharmützelsee mit 12 Quadratkilometer Fläche und 10 Kilometer Länge. Beträgt seine Ausdehnung in der Breite nur 1,5 Kilometer, so ist seine Tiefe jedoch beachtlich: bis zu 29 Meter misst die Entfernung von der Wasseroberfläche bis zum Grund. Wie der Scharmützelsee zu seinem Namen kam, ist nicht hinreichend geklärt. Vermutlich kommt er aus dem Slawischen.

Die an den Ufern des Scharmützelsees gelegenen Orte Bad Saarow, Wendisch Rietz und Diensdorf-Radlow versprühen jeder für sich ihren ganz eigenen Charme. Gesundheitsbewusste finden in dem Kurort am Nordufer zahlreiche moderne Kur- und Gesundheitseinrichtungen. Entspannen Sie in der Therme im Thermalsolewasser oder lassen Sie sich bei einer Massage verwöhnen. Doch der traditionsreiche Kurort am Scharmützelsee bietet noch mehr. Entdecken Sie das reiche Kulturangebot mit Theater, Konzerten und Kabarett und genießen Sie regionaltypische Spezialitäten in den zahlreichen Cafés und Restaurants.

Sie lieben Ruhe, unberührte Natur und möchten sich während Ihres Aufenthalts nur auf sich, Ihren Partner oder Ihre Familie konzentrieren? In Wendisch Rietz am südlichen Scharmützelsee geht es beschaulich und familienfreundlich zu. Auf Komfort und touristische Infrastruktur müssen Sie dabei keinesfalls verzichten. Wendisch Rietz punktet mit vielen Hotels, Ferienanlagen, Freizeit- und Wellnesseinrichtungen. Wer seinen Urlaub in Diensdorf-Radlow am Ostufer des Scharmützelsees verbringt, erlebt dörfliche Idylle inmitten einer Wald- und Wiesenlandschaft. Lassen Sie die Hektik des Alltags hinter sich und atmen Sie am Scharmützelsee endlich mal wieder durch!

Aktivitäten im Wasser

Langeweile kommt bei einem Urlaub Scharmützelsee garantiert nicht auf – dafür ist Bandbreite an Sport- und Freizeitmöglichkeiten einfach zu groß. Zu Lande, vor allem aber in und auf dem Wasser, bietet Ihnen das Märkische Meer jede Menge Möglichkeiten, um sich sportlich zu betätigen oder die Seele baumeln zu lassen.

Paradies in Brandenburg

Der Scharmützelsee ist ein Paradies für Groß und Klein. Zahlreiche öffentliche Badestellen laden in den Sommermonaten zum Schwimmen, Plantschen oder Sonnenbaden ein. Bei einer Radtour oder Wanderung sollten Sie daher unbedingt Badesachen einpacken.

Die Wasserqualität im Scharmützelsee ist hervorragend. Aufgrund der flachen Ufer ermöglicht der Scharmützelsee auch Kindern ein sicheres Badeerlebnis. Ein erfrischendes Bad ist in Bad Saarow an zahlreichen Badestellen möglich. In Diensdorf-Radlow laden zwei Stellen zum Badespaß ein. In Wendisch Rietz können Sie an insgesamt drei Badestellen im Scharmützelsee schwimmen. Auch außerhalb der Sommersaison bietet der Scharmützelsee Möglichkeiten zum Schwimmen und Entspannen. In Bad Saarow begeistert die Therme ganzjährig mit einem vielfältigen Bade- und Wellnessangebot.

Lieblingsrevier für Segler und andere Wassersportler

Freizeitkapitäne sind am Scharmützelsee in ihrem Element. Der Scharmützelsee gilt in Seglerkreisen als ausgezeichnetes Revier. Über das Jahr werden auf dem Scharmützelsee viele nationale und internationale Segelregatten ausgetragen. Viele Segelschulen und Segelvereine bieten Kurse für Neueinsteiger an. Wenn Sie schon über Segelkenntnisse verfügen, können Sie sich dort auch ein Segelboot mieten.

Der Scharmützelsee bietet noch weitere Möglichkeiten im Urlaub auf dem Wasser aktiv zu sein. Ob Wind- und Kitesurfen, Paddeln, Rudern, Motorboot- oder Tretbootfahren, Wakeboard oder Wasserski: An den Ufern des Scharmützelsees finden Wassersportbegeisterte eine hervorragende Infrastruktur vor. Wenn Sie gerne Angeln sind Sie am dort ebenfalls gut aufgehoben. Der Fischreichtum und die hohe Wasserqualität machen den See zu einem beliebten Revier für Petrijünger aus nah und fern. Wenn Sie das Märkische Meer ganz entspannt vom Wasser aus erleben möchten, bietet sich ein Ausflug mit einem der Fahrgastschiffe an.

Auf dem Fahrrad durch Wälder und Uferwiesen

Treten Sie in den Ferien gerne in die Pedale? Dann ist die Ferienregion Scharmützelsee wie gemacht für Sie! Radfahrern bietet die Gegend eine gut ausgebaute und sichere Infrastruktur. Außerdem eignet sich die Region aufgrund ihrer flachen bis leicht hügeligen Landschaft für Radfahrer jeder Leistungsstufe.

Ob ganz entspannt mit der Familie oder lieber sportlich-ambitioniert: Das Radwegenetz wird unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht und führt Sie durch naturbelassene Wälder und Uferwiesen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten machen Lust auf einen Zwischenstopp. Rund um den Scharmützelsee finden Sie außerdem immer wieder hübsche Badestellen vor, die zu einem Sprung ins kühle Nass einladen. Wenn Sie Ihre eigenen Räder nicht mit in den Urlaub nehmen möchten, gibt es am Scharmützelsee etliche Verleihstationen. Neben Fahrrädern für Groß und Klein können Sie dort auch Zubehör wie Kindersitze oder Anhänger mieten.

Schusters Rappen

Entdecken Sie den Scharmützelsee und die Region auf Schusters Rappen! Wanderer finden hier ein gut ausgebautes und aussagekräftig beschildertes Wegenetz für unterschiedliche Ansprüche vor. Die Wanderwege führen Sie durch urtümliche Wälder und häufig auch direkt am Ufer des Sees entlang. Ein Badestopp ist an vielen Stellen möglich.

Lust auf ein Picknick? Die Wanderwege bieten diverse Rastplätze, an denen Sie verschnaufen oder den Picknickkorb auspacken können. Natur- und Tierliebhaber begeistern die zahlreichen Biotope in Ufernähe. Gehen Sie auf Beobachtungstour und erleben Sie Schwäne, Enten, Reiher und andere Vögel sowie Schmetterlinge und Libellen. Genießen Sie die zauberhafte Natur und sagen Sie dem Alltag Lebewohl.

Golf und Tennis

Wenn Sie gerne Golf oder Tennis spielen, kommen Sie am Märkischen Meer ebenfalls auf Ihre Kosten. In Bad Saarow gibt es einen gepflegten Golfplatz. Erfahrene Golfer finden hier exzellente Bedingungen vor. Golf-Neulinge können diesen Sport in Kursen erlernen. Tennisspieler können sich in dem Kurort am Scharmützelsee ebenfalls auspowern oder im Rahmen eines Tenniskurses ihre Fähigkeiten auf- oder ausbauen.

Entspannung für Körper und Geist

Wellness, Gesundheit und Erholung wird am Scharmützelsee groß geschrieben. Kaum verwunderlich, denn mit Bad Saarow befindet sich ein traditionsreicher Kurort am Ufer des Scharmützelsees. Heilkräftiges Moor und Thermalsole aus der Catharinenquelle legten den Grundstein für Anfang des 20. Jahrhunderts den Grundstein für den Kurbetrieb. Seit 1923 trägt der Ort den Zusatz “Bad”. In den “Goldenen Zwanzigern” entwickelte sich der Kurort zum bevorzugten Erholungsort gestresster Großstädter.

Viele Berliner Prominente, darunter der berühmte Boxer Max Schmeling, erwarben hier Grundstücke, weil sie das gesunde Klima und die für damalige Zeit modernen Kureinrichtungen schätzten. Heute lässt der Kurort am Scharmützelsee die Herzen von Erholungssuchenden und Wellness-Begeisterten immer noch höher schlagen. Neben der Therme finden Sie ein breit gefächertes Angebot an Gesundheitsangeboten, wie Anwendungen, Massagen oder Yoga-Kurse. Sagen Sie der Hektik des Alltags Lebewohl und finden Sie zu innerer Ruhe und Gelassenheit zurück!

Unterkünfte

Die touristische Infrastruktur am Scharmützelsee lässt keine Urlaubswünsche offen. Sie finden dort ein vielfältiges Angebot an Unterkünften für jeden Anspruch und jedes Budget. Vom luxuriösen Hotel bis zur familienfreundlichen Ferienwohnung oder großzügigem Ferienhaus – die Urlaubsregion wird unterschiedlichsten Wünschen gerecht.

Hotelurlaub

Sie möchten sich in der schönsten Zeit des Jahres mal um nichts kümmern und sich stattdessen rundum verwöhnen lassen? Die Ferienregion Scharmützelsee bietet Ihnen eine große Auswahl an Hotels für Kurztrips oder längere Aufenthalte.

Das Angebot reicht von luxuriösen Wellness-Resorts über romantische Landgasthöfe bis hin zu ökologisch geführten Hotels. Familien mit Kindern finden ebenso das passende Hotel wie frisch verliebte Paare. Sie haben einen Hund und möchten Ihre Ferien mit Ihrem Haustier verbringen? In den schmucken Urlaubsorten gibt es diverse Hotels, in denen Ihr vierbeiniger Begleiter ebenso willkommen ist wie Sie.

Ferienwohnung

Eine Ferienwohnung ist ideal, wenn Sie einen längeren Aufenthalt am Scharmützelsee planen oder nicht auf Privatsphäre und die Annehmlichkeiten von zu Hause verzichten möchten. Vor allem Familien mit kleinen Kindern oder Paare ziehen eine Ferienwohnung dem Aufenthalt im Hotel vor. In den Urlaubsorten finden Sie eine große Bandbreite an hübschen, gepflegten Ferienwohnungen.

Die meisten Ferienwohnungen liegen idyllisch am Seeufer oder erlauben den Blick aufs Wasser. Die Badestellen und Wassersportangebote sind vielfach fußläufig oder mit dem Fahrrad bequem zu erreichen. Ausgestattet mit Küche und vielfach auch mit einer Waschmaschine bietet Ihnen eine Ferienwohnung höchsten Komfort.

Ferienhaus mieten

Sie möchten im größeren Familienkreis oder mit einer Gruppe von Freunden Ferien am Scharmützelsee machen? Dann ist ein Ferienhaus genau das Richtige für! Neben einem größeren Platzangebot bietet ein Ferienhaus viel Raum für die individuelle Gestaltung Ihres Urlaubs. Vor allem, wenn Sie mit Großeltern und Enkelkindern anreisen, bietet ein Ferienhaus ausreichend Rückzugsmöglichkeiten.

Das Angebot an gemütlichen Ferienhäusern ist riesig – viele Häuser verfügen sogar über einen direkten Zugang zum See. Ein Garten mit Terrasse gehört in der Regel auch zur Ausstattung Ihres Ferienhauses. Viele Angebote sind barrierefrei und somit auf die speziellen Bedürfnisse von Senioren oder Menschen mit Handicap zugeschnitten – für einen individuellen, selbstbestimmten Aufenthalt am Märkischen Meer.

Besondere Anziehungspunkte

Auf einer Gesamtfläche von 320 km² zeichnet sich diese attraktive Region durch eine bewaldete, hügelige Landschaft aus, die in der letzten Eiszeit entstanden ist. Hier gibt es über 30 Seen unterschiedlicher Größe, die meist sind wie eine Perlenkette über eine Reihe von Kanälen und Wasserstraßen miteinander verbunden sind. Mit einer Länge von 11 km und einer Wasserfläche von ca. 13 km² ist der größte See der Region der Scharmützelsee, auch “Märkisches Meer” genannt. Der berühmte deutsche Dichter und Schriftsteller Theodor Fontane reiste durch die Mark Brandenburg und machte hier Halt, um die unberührte Natur und diese einzigartige Landschaft zu erleben. Der Storkower See ist mit einer Wasserfläche von 3,9 km² der zweitgrößte See in der Region.
Hier gibt es große Wälder, Wiesen, Feuchtgebiete, Felder, Hügel, große Dünen und viel sauberes Wasser wie Bäche, Seen und Kanäle. Eines der größten Dünengebiete des Landes mit einer Vielzahl seltener Pflanzenarten ist das in Storkow. Das Naturschutzgebiet Dahme-Heideseen liegt größtenteils am Rande der Ortschaft Storkow und der Ortschaft Wendisch Rietz. Zu den Naturlandschaften der Region gehören große Teile der Seenkette Groß Schauen. Entdecken Sie die vielfältige Flora und Fauna mit seltenen Pflanzen, Tieren und erleben Sie die Natur.

Einige Daten und Fakten

Rund 9.600 Einwohner leben im gesamten Scharmützelseegebiet einschließlich Bad Saarow und seinen Ortsteilen Petersdorf und Neu Golm (ca. 5.600 Einwohner), Wendisch Rietz (ca. 1.500 Einwohner), Diensdorf-Radlow (ca. 600 Einwohner), Reichenwalde einschließlich der Ortsteile Dahmsdorf und Kolpin (ca. 1.100 Einwohner), sowie Langewahl (800 Einwohner).

In der Region Storkow leben ca. 9.000 Einwohner, darunter die Gemeinden Bugk, Alt Stahnsdorf, Groß Eichholz, Görsdorf, Groß Schauen, Kummersdorf, Kehrigk, Limsdorf, Philadelphia, Rieplos, Schwerin, Selchow und Wochowsee, von denen etwa 6.000 im Stadtgebiet Storkow leben. Die ehemalige Agrarstadt Storkow gehört zu den ältesten Städten Brandenburgs und liegt direkt am Storkower See.

Die Tourismusbranche spielt eine wichtige Rolle und gilt als wichtigster Wirtschaftszweig. In der gesamten Ferienregion gibt es über 6.000 Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Appartements, Jugendherbergen und Campingplätzen. Die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft sowie kleine Einzelhandels- und Handelsunternehmen (z.B. das Gewerbegebiet Neu Boston) prägen die lokale Wirtschaft.

Bad Saarow

Als erste Kurstadt Brandenburgs erhielt Bad Saarow 1998 den Status eines staatlich anerkannten Kurortes und erhielt die uneingeschränkte Zertifizierung als Thermalsole- und Moorheilbad. Eines der modernsten Wellness- und Spa-Bäder Europas ist die SaarowTherme. Zu den exzellenten medizinischen Einrichtungen gehören die HELIOS Kliniken Bad Saarow und die spezialisierten Zentren sowie Fachärzte. Der Tourismus richtet sich hier auf den Kur-, Wellness- und Sporttourismus mit 11 komfortablen Hotels, 4 Gästehäusern, Ferienwohnungen und Appartements.

Bei den Hotels handelt es sich überwiegend um die gehobene Kategorie mit dem A-ROSA Scharmützelsee, Hotel Esplanade Resort & Spa, Hotel Palais am See, Landhaus am See Alte Eichen, Villa Contessa und Victoria Suiten sowie dem neuen a-ja Resort.

Ein vielfältiges Gesundheits- und Wellnessprogramm wird ergänzt durch ein reichhaltiges Angebot an Attraktionen, Freizeit- und Sportmöglichkeiten, Kulturprogrammen und Veranstaltungen sowie kulinarische Highlights.

Geschichte

1905/06

Die zwei Gemeinden Saarow und Pieskow am Ufer des sagenumwobenen Scharmützelsees wurden Ende des 19. Jahrhunderts zu Recht als “die vergessene Ecke der Mark Brandenburg” bezeichnet – unbedeutend und ohne öffentliche Verkehrsmittel. Mit der Finanzierung der Berliner Landesbank AG in den Jahren 1905/1906 und der Erstellung von Plänen für eine ausgedehnte Villen- und Gutskolonie, wie sie der Landschaftsarchitekt Ludwig Lesser entworfen hat, wurde die Grundlage für die erstaunliche Entwicklung gelegt, die zum heutigen Bad Saarow geführt hat. Nach einem ausführlichen Regionalplan erfolgte zwischen 1906 und 1909 der Bau einfacher Holzhäuser, Villen, neue Straßen, das Kurhaus in Saarow im nördlichen Teil und der Umbau der Pieskower Brauerei zum Kurhaus “Schloss Pieskow”.

In dieser Zeit entstanden auch reizvolle Plätze, Parks und Seepromenaden. Die Region Saarow-Pieskow wurde zu einem erfrischenden Rückzugs- und Kurort speziell für die von der Großstadt ermüdeten Berliner. Der Scharmützelsee wird seit 1904 von Passagierschiffen befahren. 1911 führte die neu eröffnete Bahnlinie von Berlin über Fürstenwalde bis zum imposanten neuen Bahnhof in Saarow zum ersten Badestrand. Durch die Entdeckung der Heilkräfte der Schlämme der Wiericher Wiesenmoore und den Bau des Moorbades im Jahre 1914 entwickelte sich Saarow-Pieskow zu einem Kur- und Erholungsort.

1919

Der renommierte Arzt Dr. Grabley, der Direktor des Kurortes, baute 1919 das alte Herrenhaus Löschebrand in ein Heilbad um. Mit der Eröffnung einer Thermalquelle im Jahre 1927 und dem Bau einer Wasserkuranlage wurde das Kurgebiet deutlich erweitert.

Namhafte Persönlichkeiten aus Kunst und Politik fanden seit 1923 den Weg nach Bad Saarow. Auch der russische Dichter Maxim Gorki, Schauspieler der UFA (Universum Film Company) wie Kähe Dorsch, Harry Liedtke und Viktor de Kowa fanden hier einen Rückzugsort und eine Quelle der Entspannung. Einige von ihnen haben Bad Saarow zu ihrer zweiten Heimat erklärt.

Der legendäre Boxer Max Schmeling lebte hier von 1930 bis 1938 und wurde am 22. Juli 1933 mit der Schauspielerin Anny Ondra in der kleinen Kirche in Saarow verheiratet. Der erste Golfplatz und das erste Badehaus wurden 1929 fertig gestellt.

1945

Durch den Zweiten Weltkrieg, fanden die verfallenen Kur- und Badeanlagen nur eine minimale Nutzung. Durch die Besetzung des Moorbads und des Kurparks wurde der zentrale Teil des Gebietes seit Jahrzehnten ausschließlich als wichtiges Erholungsgebiet für die sowjetische Armee genutzt. Das Kurbad “Schloss Pieskow” mit seinem umliegenden Parkgelände wurde zur Kaserne. Das großflächige Areal im Zentrum von Bad Saarow wurde von den sowjetischen Truppen endgültig im August 1994 verlassen.

Jedoch auch ohne die Nutzung des zentralen Kurortes hat sich Bad Saarow zu einem beliebten Ferien- und Erholungsort entwickelt. Alljährlich füllten Tausende von Urlaubern die Bungalows, Ferienhäuser, Jugendherbergen und Campingplätze des sogenannten  “Arbeiter-Resorts”.

1995

Die Gemeinde Bad Saarow nutzte 1995 das ehemalige Kurgebiet mit seinen alten Villen, dem Kurpark am See, dem historischen Moorbad und dem Mineralbrunnen als Kern für die Entwicklung eines modernen Kur- und Erholungsgebietes. Ein neuer Heilbrunnen (457 Meter Tiefe) wurde gegraben (1996), die alten Moorbäder wurden zum Gemeindezentrum Saarow mit Hobbyräumen, Ausstellungen und einer Bibliothek umgebaut.

Die Wiederherstellung des Kurparks und der Seepromenade zur Marina folgte. Das Theater am See wurde ebenso gebaut wie die Hauptattraktion die neue Saarow-Therme (SaarowTherme, 1998). Am westlichen Ortsrand von Bad Saarow rundete das große Resort für Golf, Tennis, Reiten und Segeln das vielfältige Angebot der Freizeitanlage ab. Die gastronomischen Einrichtungen der Region haben sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt, um das hohe Qualitätsniveau von Bad Saarow zum Ausdruck zu bringen.

Wendisch Rietz

Das staatlich anerkannte Erholungsgebiet Wendisch Rietz ist eine kinder- und familienfreundliche Gemeinde am südlichen Ufer des Sees. Mit dem Ferienpark Scharmützelsee, dem Marinapark Scharmützelsee und den SATAMA-Lodges am Scharmützelsee gibt es 3 große Ferienanlagen mit mehr als 1.300 Betten* und rund 300 komfortablen Ferienhäusern und Appartements, kleinere Ferienhausanlagen für den Familienurlaub und private Ferienwohnungen, zwei Hotels, das Fisch-Haus und das Seehotel Südhorn, sowie einen Campingplatz.

Von der Wasserstraße Wendisch Rietz mit dem Scharmützelsee im Norden verbindet die Schleuse Wendisch Rietz die gesamte schiffbare Wasserstraße zur Seenkette der Storkower- und Dahme-Wasserstraßen und weiter zur Spree und in sämtliche Richtungen. Spielplätze, Badestrände, ein Park mit Streichelzoo, Minigolf und andere Sportanlagen bieten eine Vielzahl von aktiven Freizeitaktivitäten für jeden Anspruch.

Die erste urkundliche Erwähnung von Wendisch Rietz ist aus dem Jahre 1376 bekannt, aber es ist wahrscheinlich, dass sie bereits um 1240 existierte. Es war eine slawische Siedlung, wie der Name schon sagt. Nach slawischer Sprache bedeutet “Rietz” Graben oder Bächlein (“rycz”). Auch viele erhalten gebliebene Bräuche sind slawischen Ursprungs.

Der Scharmützelsee und der Storkower See sind durch den Bachlauf mitten in Wendisch Rietz verbunden. Durch den Bau des Storkowkanals und der Schleuse Wendisch Rietz wurde 1885 die Schifffahrt vom Scharmützelsee nach Berlin möglich. Passagierschiffe nutzten den Wasser- und Sportbootverkehr mit Segel- und Ruderbooten sowie Kanus. Mit der Eröffnung der Eisenbahnstrecke Königs Wusterhausen – Grunow über Wendisch Rietz 1898 entwickelte sich der Tourismus in der Region. Der Komponist und Buchhändler Kunz entdeckte den Ort während einer Segelkreuzfahrt 1897 und ließ 1900/01 das Jagdschloss “Schwarzhorn” als Hotel und Restaurant errichten. Die Schönheit des Sees und des Ortes am Südufer wurde immer bekannter. Die Region hat sich seit den Goldenen Zwanzigern zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Im Jahr 1977 wurde ein großes Jugendferien- und Erholungszentrum eröffnet. In der Sommersaison herrschte reges Treiben wie in einer Stadt. Heute ist Wendisch Rietz ein attraktives Urlaubsziel für Familien.

Familientipp: Freizeitpark Wendisch Rietz

Adresse: Am Freizeitpark 1, 15864 Wendisch Rietz

Kinderbauernhof mit Shetlandponys, Lamas, Eseln, Alpakas, Schafen, Ziegen, Kaninchen, Enten, Hühnern und anderen Tieren.

Minigolfplatz mit 18 Bahnen, Skatercourt und Sportplatz für verschiedene Ballspiele

Kinderspielplatz mit großer Rutsche, Sprungkissen, Kletterwand

Liegewiese, Getränke und Snacks am Kiosk

Storkow

Storkow bietet mit ca. 400* Betten in 2 Hotels, 3 Gästehäusern, der Ferienanlage Seepark Wolfswinkel und vielen weiteren komfortablen Ferienhäusern und Appartements, 1 Jugendanlage und 2 Campingplätzen vor allem für Familien das richtige Angebot um Urlaub zu machen.

Der Ort ist das Zentrum eines sehr dichten Netzes von Rad- und Wanderwegen und verfügt über eines der größten Dünengebiete im Landesinneren mit einer Vielzahl seltener Steppenpflanzenarten sowie ein spezielles Trockenrasengebiet. Die Ortschaft Storkow ist eine der ältesten Städte Brandenburgs und heute ein beliebtes Ausflugsziel. Zu den touristischen Sehenswürdigkeiten gehören: die Altstadt, die Burg Storkow, der Marktplatz, die Kirchen, der Storkower See und der Kanal mit seiner Schleuse im Stadtzentrum. Der Fischerort Köllnitz mit Hotel, Restaurant, Museum und Spielplatz im Naturpark sowie der Freizeitpark IRRLANDIA sind bei Familien sehr beliebt. Es ist geplant, das “Schloss Hubertushöhe” zu einem Kunst- und Literaturpark auszubauen. Der schöne Landschaftspark und das kleine Fischerhaus am See sind in der Saison (Mai bis September) geöffnet.

Die Burg Storkow hat sich zu einem beliebten Ausflugsziel und regionalen Kulturzentrum entwickelt. Es gibt das Touristeninformationszentrum, attraktive Ausstellungen über die Natur, eine moderne Freilichtbühne (für bis zu 500 Personen), eine Bibliothek und ein gemütliches Café. Burg Storkow bietet Konzerte, Festivals und Führungen an. Es ist ein attraktiver Ausgangspunkt für Ausflüge in den Naturpark Dahme-Heideseen.

Dahme-Heideseen

Der Naturpark Dahme-Heideseen – einer der 14 brandenburgischen Naturparks – setzt sich für die Erhaltung von Wäldern, Feldern, Wiesen, seltenen Pflanzen und Farnen sowie seltenen Tieren und Vögeln ein. Die Geschichte von Storkow begann vor über tausend Jahren mit einer slawischen Siedlung in der Nähe der heutigen Burg. Der erste Beweis für die Existenz der Stadt ist eine Urkunde aus dem Jahr 1209, die von Kaiser Otto IV. unterzeichnet wurde. Im Mittelalter war Storkow schnell gewachsen und war das Verwaltungszentrum einer rund 500 km² großen Region. Der preußische König Friedrich Wilhelm II. förderte seinen Staat in ganz Deutschland als Wohn- und Arbeitsort. Mehrere tausend Familien aus anderen Teilen Deutschlands kamen nach Preußen, von denen sich einige in der Hoffnung auf ein besseres Leben hier niederließen. Die Namen der umliegenden Dörfer Philadelphia und Neu Boston (“New Boston”) spiegeln diese Zeit in der Geschichte wider.

Ende des 19. Jahrhunderts entdeckten wohlhabende Berliner Fabrikanten eine weitere reizvolle Lage am See: Hubertushöhe. Das gleichnamige Jagdschloss wurde von Kaiser Wilhelm II. besucht. Aus diesem Grund wurde eine Bahnhaltestelle gebaut, von der die heutigen Bewohner weiterhin profitieren.

Diensdorf-Radlow

Das Hotel Resort “Märkisches Meer” in Diensdorf-Radlow direkt am Scharmützelsee lädt Jung und Alt zu einem unvergesslichen Urlaub mit Strand und großen Liegewiesen sowie Wellness- und Spa-Angeboten ein.

Das Kulturzentrum “Alte Schulscheune” hat sich zu einem provinziellen Veranstaltungsort mit vielen Ausstellungen, Basaren, Kabarett-Revuen und Konzerten entwickelt.

Der Flohmarkt “Hobby und Trödel” zusammen mit der Oldtimer-Rallye zieht das Publikum an. In Diensdorf-Radlow gibt es zwei Badestrände und einen Ruheplatz für Wasserwanderungen mit Zeltplatz und Parkplatz für Wohnwagen und Autos.

Reichenwalde

Der Ort Reichenwalde, der sich ursprünglich um einen Dorfplatz und ein Herrenhaus herum befand, sowie seine Ortsteile Dahmsdorf am Ostufer des Storkower Sees und Kolpin gehört ebenfalls zur Gemeinde Scharmützelsee. Die “Alte Schule”, ein nettes kleines Hotel im Zentrum von Reichenwalde, und ein Gästehaus in Dahmsdorf ergänzen das touristische Angebot der Ferienregion. Außerdem gibt es drei Campingplätze.

Langewahl

In ruhiger und versteckter Lage in der Nähe der Dubrower Berge liegt der Ort Langewahl mit einer kleinen Quelle, die vor allem zu Osterbräuchen einlädt. Der Stadtteil Streitberg an der Spree ist ein schöner und beliebter Rastplatz.

color
https://scharmuetzelsee.info/wp-content/themes/skudo/
https://scharmuetzelsee.info/
#43b8de
style6
paged
Loading posts...
/var/www/vhosts/scharmuetzelsee.info/httpdocs/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
off
yes
yes
off
Enter your email here
on
off